+49 5681 2218

Ablaufbeschreibung der Beantragung von einlagen für Arbeitssicherheitsschuhe

Kostenträger – Agentur für Arbeit
(Wenn weniger als 15 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt wurde)

Bei Erstversorgung & Folgeversorgung

Schritt 1

Die Kosten für die Versorgung übernimmt die Agentur für Arbeit – Tel.: +49 800 4 5555 00.
Ein Rezept für Arbeitssicherheits-Schuheinlagen erhalten Sie von Ihrem Orthopäden oder Hausarzt. Neben einer aussagekräftigen Diagnose des Arztes geben wir als Rezepttext die Empfehlung: Ein Paar baumustergeprüfte Einlagen nach Maß, nach DGUV 112 – 191.

Schritt 2

Nach Erhalt des Rezeptes erstellen wir einen Kostenvoranschlag, den wir Ihnen persönlich oder auch postalisch übermitteln. Alle weiteren auszufüllenden Formulare erhalten Sie direkt von der Agentur für Arbeit.

Schritt 3

Die vollständig ausgefüllten Formulare, das Rezept und den Kostenvoranschlag geben Sie bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit ab.

Schritt 4

Nach positiver Prüfung der Unterlagen durch die Agentur für Arbeit erhalten Sie eine schriftliche Genehmigung per Post. Das Genehmigungsschreiben im Original sowie die Bestätigung über die Abtretung des Rechnungsbetrags reichen Sie uns ein.
Wichtig: Teilen Sie uns vor Beginn der Fertigung bitte folgende Informationen über Ihre
Arbeitsschuhe mit: Hersteller, Modell und Schuhgröße.

Schritt 5

Nach Fertigstellung Ihrer Einlagen setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, um die Auslieferung zu besprechen. Bitte bringen Sie bei der Abholung Ihre Schuhe mit, um die Einlagen von uns einpassen zu lassen.

Genereller Hinweis für Erst- und Folgeversorgungen:

→ Eine Genehmigung kann bis zu 3 Monate dauern.
→ Die Rentenversicherung wendet sich eventuell mit Rückfragen direkt an Sie.

Ihr Weg zu uns

Rufen Sie an

Sie haben Fragen, Anregungen oder wollen einfach persönlich mit uns sprechen? So erreichen Sie uns.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie Ihren persönlchen Wunschtermin an einem unserer Standorte.

Kundenmeinungen

Das sagen zufriedene Kunden über unsere Arbeit.

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Datenschutz (DSGVO)*

1 + 14 =

+49 5681 2218

August-Vilmar-Str. 19a

34576 Homberg/Efze

info@laufstudio.de

Häufige Fragen

Brauche ich für orthopädische Einlagen eine Termin?

Ja. Für die Anmessung der orthopädischen Maßeinlagen inkl. dynamischer Fußdruckmessung benötigen Sie einen Termin. Diesen können Sie telefonisch oder per Mail mit uns vereinbaren. Zu unseren Kontaktdaten.

Kann ich auch Termine außerhalb Hombergs machen?

Ja. Sie haben neben einer Terminvereinbarung an unserem Stammsitz in Homberg die Möglichkeit, Termine in Kassel zu vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine Mail. Zu unseren Kontaktdaten.

Für welche Leistungen kann ich ein Rezept einreichen?

Rezepte können Sie für folgende Hilfsmittel bei uns einreichen: Einlagen, orthopädische Maßschuhe, Schuhzurichtungen, Bandagen und Orthesen, Diabetesschuhe u.a. Hilfsmittel.

Was muss ich zu einem Termin mitbringen.

Bei der Terminvereinbarung informieren wir Sie grundsätzlich über die mitzubringenden Dinge. Generell sollten Sie Ihre Krankenkassen-Karte dabei haben. Für die Anfertigung orthopädischer Einlagen bringen Sie bitte auch die Schuhe mit, in die die Einlagen eingepasst werden sollen. 

Kann ich die Einlagen für alle meine Schuhe nutzen?

In der Regel können Sie Ihre maßgefertigten Einlagen in mehreren Schuhen tragen, sofern diese ähnliche Abmessungen haben. Je nach Einsatzzweck bieten wir verschiedene Einlagentypen an, die auf die gewünschte Funktion des Schuhs abgestimmt sind. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie oft muss ich meine Einlagen wechseln?

Ihre maßgefertigten Einlagen sollten Sie nach ca. einem Jahr von uns auf ihre Funktion überprüfen lassen. Generell empfehlen wir ein zweites Paar Einlagen als Wechselpaar aus hygienischen Gründen und für die Flexibilität, diese in möglichst vielen Ihrer Schuhe tragen zu können.